🤯🔥

Suchergebnisse

Neueste Beiträge

Beratung

Man Bun

Den Dutt gibt es schon seit der Hippie-Bewegung in den 1960er Jahren, aber er hatte seine Höhen und Tiefen. Heute scheint er jedoch auf dem Radar von mehr Menschen zu sein als je zuvor.

Für einen Dutt werden die Haare am Hinter- oder Oberkopf zu einer Schlaufe oder Wicklung zusammengebunden; dazu brauchst du nur ein Haarband. Wenn du auf der Suche nach etwas bist, das deinen Look aufpeppt, ohne zu viel Arbeit zu machen, könnte dies deine Antwort sein!


Was ist ein Man Bun?

Ein Dutt ist eine Frisur, die heutzutage bei vielen Männern beliebt ist. Diese Frisur kann mit mittellangem oder langem Haar gemacht werden. Dazu werden die Haare am Hinter- oder Oberkopf zu einer Schlaufe oder Wicklung zusammengefasst. Einen Dutt zu stylen ist ganz einfach - alles, was du brauchst, ist ein Haargummi. Du kannst ein Texturspray verwenden, wenn du magst, aber das ist nicht unbedingt notwendig.

Wie man den Man Bun Look bekommt

Zuallererst brauchst du langes Haar, denn das ist das A und O für den Man Bun-Look.** Wenn du dir nicht sicher bist, wie du dein Haar wachsen lassen kannst, findest du im Internet viele Informationen, die dir helfen können. Zeit ist normalerweise dein bester Freund.

Wenn du genug Länge hast, erfährst du hier, wie du den Dutt hinbekommst:**

  1. Beginne damit, dein Haar zu einem hohen Pferdeschwanz zu binden.

  2. Drehe dein Haar um den Pferdeschwanzansatz zu einem Dutt.

  3. Befestige den Dutt mit Haarnadeln oder einem Haargummi.

  4. Stil nach Wunsch.

Die Geschichte des Man Bun

Den Dutt gibt es schon seit Jahrhunderten, aber in der westlichen Welt ist er erst seit kurzem beliebt. Der Dutt stammt ursprünglich aus Asien, wo er traditionell von Samurai-Kriegern getragen wurde. Auf jeden Fall ist der heutige Dutt nicht wirklich ein Rückgriff auf die Samurai-Mode.

Newsletter

Erhalte alle Must-Reads einmal pro Woche.

Die meisten Dutt-Typen von heute werden mit einem trendigen Hemd, einem Bart, einer lässigen Hose oder einem anderen modischen Accessoire kombiniert. Ein Dutt ist mehr als nur ein Dutt, er ist Teil eines umfassenderen Lebensstils.

Der heutige Dutt ist inspiriert von der chinesischen Redewendung “Je länger dein Haar ist, desto näher bist du Gott” Mit anderen Worten: Lange Haare können dich spiritueller machen. Kein Wunder also, dass der traditionelle Dutt schon vor über tausend Jahren von buddhistischen Mönchen und taoistischen Priestern getragen wurde.

Woher kommt das Müsli eigentlich? Um diese Frage zu beantworten, müssen wir in der Zeit zurückgehen: Um 708 n. Chr.

Japan fiel während der Tang-Dynastie in China ein und eroberte den größten Teil des Landes. Die Japaner eroberten mehrere Teile Chinas, darunter das heutige Peking. Sie zwangen dem Land über 400 Jahre lang ihre Kultur auf.

Während dieser Zeit brachte Japan viele Aspekte seiner Kultur nach China. Der Dutt war eine der beliebtesten japanischen Bräuche, die sich während der Tang-Dynastie in China verbreitete. Japan brachte den chinesischen Männern auch ihre Version der “Blue Jeans”, den Hakama.

Du wirst jedoch feststellen, dass der heutige Dutt nicht mehr wirklich dem Samurai-Dutt von früher ähnelt. Das liegt daran, dass die traditionellen japanischen Männer seit 1912 keine Hakama-Hosen mehr tragen.

Der Man Bun von heute gegen den Samurai Man Bun der alten Schule

Wie unterscheiden sich die heutigen Duttfrisuren von den Frisuren der Samurai-Krieger? Der Hauptunterschied zwischen dem modernen und dem alten Dutt liegt im Oberkopf: Der Samurai-Dutt umfasste einen kleinen Teil des Haares auf dem Oberkopf; so konnten die Soldaten leichter Helme tragen.

Mit anderen Worten: Der Samurai-Dutt war eher eine funktionale Frisur als ein modisches Statement.

Der heutige Dutt umfasst die Haare von der Stirn bis zum Nacken und ähnelt eher einem traditionellen chinesischen Dutt als einem japanischen.

Verschiedene Man Bun-Frisuren

Es gibt verschiedene Arten von Duttfrisuren, die du ausprobieren kannst. Hier sind ein paar der beliebtesten:

Das klassische Brötchen

Dies ist der wichtigste Dutt für Männer und wahrscheinlich den meisten Menschen bekannt. Es ist ein einfacher, eleganter Dutt, der leicht zu stylen ist und an jedem gut aussieht.

Der obere Knoten

Der Haarknoten ist eine stilvollere Version des klassischen Dutts. Er entsteht, indem alle Haare zum Oberkopf hochgezogen und in einem festen Knoten befestigt werden. Diese Frisur ist am besten für Männer mit mittellangem bis langem Haar geeignet.

Das halbe Brötchen

Der halbe Dutt ist eine hervorragende Option für Männer, die die gleiche Länge wie beim klassischen Dutt beibehalten wollen, aber nicht alles zusammenbinden möchten. Erstelle deinen Dutt, indem du dein gesamtes Haar zu einem Pferdeschwanz bindest und ihn mit einem Gummiband fixierst.

Der unordentliche Dutt

Probiere diese entspannte Version der Duttfrisur aus, wenn du dir keine Sorgen um einen perfekt polierten Look machen willst. Nimm einfach dein gesamtes Haar am Oberkopf zusammen, befestige es mit einem Gummiband oder lass es offen und mach dir keine Sorgen mehr.!

Seitlich gefegter Man Bun

Dies ist eine weitere gute Option für Männer, die ihr Haar gerne lang halten, aber nicht zu viel Produkt verwenden wollen, um ihre Locken zu stylen. Er ist dem Half-Bun sehr ähnlich, nur dass du dein Haar zur Seite schwingst, anstatt es gerade nach hinten zu ziehen.

Der zerknitterte Männerbraten

Du brauchst kein Gel oder Wachs, um diese Duttfrisur zu stylen. Nimm einfach dein gesamtes Haar am Oberkopf mit einem Haargummi zusammen, drehe es zu einem kleinen Dutt und befestige ihn mit Haarklammern. Kämme dann alle losen Enden für mehr Struktur und Volumen zusammen.!

Side Man Bun

Dies ist eine weitere Variante des halben Dutts, die wie die traditionellen Hakamahosen aus der Antike getragen werden kann. Er eignet sich am besten für Männer mit mittellangem Haar, die ihre Locken stilvoll, aber schlicht halten wollen. Um diesen Look zu kreieren, machst du zwei niedrige Pferdeschwänze an jeder Seite deines Kopfes und sicherst sie mit Gummibändern oder Haarklemmen. Dann drehst du jeden Pferdeschwanz zu einem Dutt und befestigst ihn mit einer weiteren Haarklammer.

Vor- und Nachteile des Duttes

Es gibt Vor- und Nachteile, einen Dutt zu tragen. Hier sind ein paar der wichtigsten davon:

Die Profis

Die Nachteile

Wie du deinen Dutt pflegst

Wenn du einen Dutt tragen willst, ist es wichtig, dass du dein Haar pflegst, damit es gesund bleibt und gut aussieht. Hier sind ein paar Tipps, wie du das machen kannst:

Investiere in eine gute Pflegespülung. Eine hochwertige Pflegespülung hilft dir, dein Haar zu entwirren und gleichzeitig den Glanz und die Gesundheit des Haarschafts zu erhalten.

Bürste dein Haar täglich. Du willst nicht, dass Knoten oder Verwicklungen deinen Dutt kräuseln, also bürste dein Haar täglich.

Gönne deinem Dutt eine Pause. Tägliches Tragen kann dazu führen, dass die Haargummis brechen. Lass dein Haar ab und zu einfach mal offen.

Verwende einen Hitzeschutz, wenn du dein Haar mit Werkzeugen wie einem Glätteisen stylst. Heiße Werkzeuge sind großartig, um glatte, glänzende Looks zu kreieren, aber sie können dein Haar schädigen, wenn du nicht vorher einen Hitzeschutz verwendest.

Verwende Öl oder ein Glanzserum für Männer mit schütterem Haar. Wenn du dir Sorgen machst, dass du noch mehr von deinen Locken verlierst, solltest du ein Produkt wie dieses verwenden, das die Gesundheit jeder einzelnen Strähne verbessert und dafür sorgt, dass sie voll und dick aussieht.

Erzielen Sie Volumen ohne Haarspray. Haarsprays sind nicht besonders gut für die Gesundheit deines Haares. Dennoch können sie dir ordentliches Volumen geben, wenn du es richtig stylst (auch wenn die meisten Marken das Gegenteil versprechen). Dieses klebrige Styling-Gel ist perfekt, um Halt zu geben und trotzdem natürlich auszusehen.

Du musst nicht jeden Tag Stunden damit verbringen, deinen perfekten Dutt zu kreieren.

Ist der Dutt im Jahr 2022 noch in Mode?

Den Dutt gibt es nun schon seit ein paar Jahren und er scheint nicht so schnell zu verschwinden. Ist der Dutt im Jahr 2022 noch in Mode?

Auf diese Frage gibt es keine endgültige Antwort, denn Trends ändern sich ständig. Allerdings hat der Dutt einen langen Atem und wird wahrscheinlich noch eine Weile populär bleiben.

Wer kann einen Dutt tragen?

Also, wer kann den Dutt tragen? Die Antwort ist: fast jeder. Vorausgesetzt, du hast den richtigen Haartyp und die richtige Länge, kann jeder diese Frisur tragen. Er ist perfekt für Männer mit langen Haaren, die ihr Haar stilvoll und pflegeleicht aus dem Gesicht halten wollen. Und entgegen der landläufigen Meinung ist der Dutt nicht nur etwas für Hipster und Models - jeder Mann kann ihn ausprobieren.

Alles, was du für einen Dutt brauchst, sind ein Haargummi und ein paar Haarklammern. Nimm dein Haar zunächst im Nacken zu einem Pferdeschwanz zusammen. Dann drehst du den Pferdeschwanz zu einem Dutt und sicherst ihn mit dem Gummiband. Zum Schluss steckst du die losen Haarspitzen fest, um den Look zu vollenden.

Es ist nicht so kompliziert, wie es klingt - du brauchst nur ein bisschen Übung. Und wenn dir ein Fehler unterläuft, mach dir keine Sorgen - mit Haarklemmen lassen sich alle Strähnen leicht verstecken. Wenn du Hilfe beim Styling deines Dutts brauchst, empfehlen wir dir, dir YouTube-Tutorials anzusehen oder deinen Friseur oder Stylisten um Hilfe zu bitten. Wenn du dich für diese Frisur entscheidest, solltest du darauf gefasst sein, dass dich alle Leute danach fragen werden.!

Verursacht ein Pferdeschwanz Haarausfall?

Ob der Dutt Haarausfall verursacht oder nicht, ist noch nicht geklärt, aber es gibt einige Hinweise darauf, dass dies der Fall sein könnte. Traktionsalopezie ist eine Form des Haarausfalls, die durch Frisuren verursacht wird, die die Haarfollikel belasten, und es wird vermutet, dass der Dutt eine der Hauptursachen für diesen Zustand sein könnte.

Einige wissenschaftliche Studien haben sich mit diesem Thema befasst, und obwohl die Ergebnisse gemischt sind, scheint es einen allgemeinen Konsens zu geben, dass ein Dutt schlecht für dein Haar sein kann.

Soll ich mir einen Dutt wachsen lassen?

Auf diese Frage gibt es keine richtige Antwort - das hängt ganz von deinen persönlichen Vorlieben und Frisurwünschen ab. Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass ein Dutt dein Haar schädigen kann. Wenn du dich also für einen Dutt entscheidest, solltest du dein Haar optimal pflegen.

Angenommen, du bist dir nicht sicher, ob ein Dutt das Richtige für dich ist oder nicht. In diesem Fall ist es vielleicht eine gute Idee, mit verschiedenen Frisuren zu experimentieren, bevor du eine endgültige Entscheidung triffst. Versuche, dein Haar ein paar Tage lang in einem Dutt zu tragen und schaue, wie es sich anfühlt - wenn du merkst, dass sich dein Haar schwächer anfühlt, ist es vielleicht an der Zeit, den Dutt für immer aufzugeben.