Beratung

Gesichtspflegeroutine für Männer

Dieser Artikel enthält alles, was du über Männerhautpflege für jeden Hauttyp wissen musst: welche Produkte am besten wirken, welche Gewohnheiten du in deine tägliche Routine einbauen solltest und wie deine Haut funktioniert.


Wenn du diesen Leitfaden befolgst und konsequent die Tipps befolgst, die zu deinem Hauttyp passen, wird deine Haut (und dein Bart) garantiert gesünder aussehen.

Inhalt:

Einführung

Du bist nie zu jung oder zu alt, um mit der richtigen Hautpflege für Männer zu beginnen.

Gesunde Haut trägt zu deinem Selbstbewusstsein bei und eine optimale Routine ist wichtig für die Gesundheit deiner Haut auf lange Sicht.

An sonnigen Tagen solltest du außerdem besonders darauf achten, die empfindliche Gesichtshaut zu schützen. UV-Strahlung trocknet die Haut aus. Deshalb ist es wichtig, eine Creme mit einem zusätzlichen Lichtschutzfaktor zu verwenden.

Für Männer mit Bart ist die Hautpflege wichtig, um die Haut darunter in Topform zu halten, denn eine Haut mit einem gesunden Feuchtigkeitshaushalt sorgt für ein optimales Bartwachstum und eine gesunde Ausstrahlung.

Viele Männer glauben, dass es erst dann notwendig ist, eine gute Routine zu entwickeln, wenn Probleme auftreten. Leider ist es dann meist schon zu spät.

Das ist schade, denn es braucht minimalen Aufwand, um deine Haut gesund zu halten. Eine tägliche Hautpflegeroutine soll daher auch Probleme lösen, bevor sie entstehen.

“ Vorbeugen ist besser als heilen ”

Newsletter

Erhalte alle Must-Reads einmal pro Woche.

Die Haut ist das größte Organ des menschlichen Körpers, und sie wird regelmäßig erhitzt, gekühlt, geschabt und verbrannt.

Und genauso wie du Krafttraining machst, dich gesund ernährst und genug Schlaf bekommst, um deine Organe gesund zu halten, braucht deine Haut genauso viel Aufmerksamkeit.

In diesem Leitfaden gehen wir auf die verschiedenen Hauttypen ein und erklären, wie du testen kannst, welchen Hauttyp du hast. Außerdem besprechen wir die einzelnen Schritte für eine optimale Hautpflege, die auf deinen Hauttyp zugeschnitten ist.

Wir geben dir auch eine kurze Biologiestunde darüber, warum die Haut auf bestimmte Dinge gut oder schlecht reagiert, und verraten dir eine Reihe von Tipps, die du heute für eine gesündere Haut anwenden kannst.

Wie die Haut funktioniert

Deine Haut spielt eine wichtige Rolle beim Schutz vor äußeren Einflüssen. Sie sorgt dafür, dass dein Immunsystem seine Arbeit macht, indem es Viren und Bakterien bekämpft und deine Körpertemperatur reguliert, und sie ist ein sensibles Organ, das dich vor Gefahren warnt.

Die Haut muss sich also ständig selbst reparieren. Die äußerste Schicht, die Epidermis, ist eine dünne, erste Schutzschicht.

Die Funktion dieser Schicht ist es, die Hautzellen zu schützen, die sich im Laufe deines Lebens ständig erneuern werden.

In dieser Epidermis sammeln sich auch abgestorbene Hautzellen an. Unter der Epidermis liegen die Lederhaut (Dermis) und die Unterhaut (Subcutis).

Diese beiden Schichten sorgen für die Produktion von Kollagen und verleihen deiner Haut unter anderem Elastizität.

In dieser Schicht befinden sich auch die Melanozyten, die Schutz vor UV-Strahlung bieten. Die Dermis enthält auch die Haarwurzeln, Nerven, Schweißdrüsen und Blutgefäße.

Die Blutgefäße sind für den Abtransport von Giftstoffen verantwortlich. Dies ist ein fortlaufender Prozess, und gemeinsam sorgen diese Organismen für das Funktionieren deiner Haut.

Deshalb ist es so wichtig, dass du deine Haut gut pflegst, besonders die Gesichtshaut.

1 = Epidermis, 2 = Oberhaut, 3 = Lederhaut, 4 = Unterhaut

Welchen Hauttyp habe ich?

Es gibt vier verschiedene Hauttypen und die meisten Menschen haben eine Kombination aus zwei Typen.

Sobald du deinen Gesichtshauttyp kennst, kannst du ihn nutzen, um zu entscheiden, welche Produkte du kaufst.

Die vier Hauttypen sind:

Hinweis: Die Produkte, die du in deiner Routine verwendest, müssen speziell auf deinen Hauttyp zugeschnitten sein. Reinigungsmittel, Peelings und Feuchtigkeitscremes gibt es immer in mehreren Varianten, für jeden Hauttyp. Achte darauf, dass du sie nicht versehentlich verwechselst.!

Welches Produkt für welchen Hauttyp geeignet ist, steht fast immer auf der Verpackung.

Um deinen Hauttyp zu bestimmen, mach einen kleinen Test, um sicherzugehen, dass du die Routine wählst, die zu dir passt: Reinige dein Gesicht abends vor dem Schlafengehen mit seifenfreiem Reinigungsmittel und verwende keine anderen Cremes oder Mittelchen.

Benutze am nächsten Morgen ein Papiertuch und drücke es fest gegen deine Stirn und Nase.

Du hast:

Normale Haut: wenn das Tuch sauber bleibt und deine Haut nicht fettig ist. Du hast kleine Poren und eine feste Haut mit guter Elastizität. Deine Haut fühlt sich tagsüber nicht fettig an und ist nach der Rasur nicht empfindlich (fühlt sich straff an). Du hast praktisch keine Probleme mit Akne und Pickeln.

Fettige Haut: wenn das Tuch fettige Flecken hat und deine Nase und Wangen einen leichten Schimmer haben.

Fettige Haut ist normalerweise etwas fester in ihrer Struktur und weniger empfindlich gegenüber Chemikalien. Die Poren sind mittelgroß bis groß, sodass du regelmäßig unter Mitessern leidest.

Der Vorteil dieses Hauttyps ist, dass du seltener unter Falten leidest. Deine Haut hat einen natürlichen Schimmer. Du leidest regelmäßig unter Akne, Pickeln und Mitessern.

Mögliche Ursachen für fettige Haut:

Trockene und empfindliche Haut: wenn das Tuch trocken bleibt, sich deine Haut aber straff und empfindlich anfühlt. Deine Stirn und Wangen sind schuppig und deine Haut ist dünn und fühlt sich rau an.

Die kleinen Poren lassen die trockene Haut glatt erscheinen, aber das macht sie anfälliger für Falten.

Mögliche Ursachen für trockene und empfindliche Haut:

Kombination von Hauttypen. Die T-Zone in deinem Gesicht (siehe unten) ist fettig, während der Rest deines Gesichts (Wangen und Kieferpartie) normal oder trocken ist. Im Laufe des Tages wird die T-Zone besonders fettig.

Alterung. Deine Haut beginnt, Falten und Zeichen der Alterung zu zeigen.

Dieser Prozess wird beschleunigt, wenn du dich ungeschützt übermäßiger UV-Strahlung aussetzt. Lies mehr darüber unter dem Abschnitt Prävention.

Dein Hauttyp kann sich je nach Stress, Alter und Jahreszeit verändern.

Die Schritte zur optimalen Hautpflege für Männer

Im Folgenden findest du die verschiedenen Schritte, die in jeder Hautpflege enthalten sind. Abhängig von deinem Hauttyp wirst du sie unterschiedlich anwenden (siehe unten für die Routine pro Hauttyp).

Hinweis: Verwende immer Reinigungsmittel, Peelings usw., die speziell für deinen Hauttyp bestimmt sind. Welches Produkt für welchen Hauttyp gedacht ist, steht fast immer auf der Verpackung.

Die Schritte sind:

  1. Reinigen
  2. Schrubben
  3. Hydratisierend

1. Reinigen

Die Reinigung der Haut ist notwendig, weil deine Haut nachts Abfallprodukte durch die Poren ausscheidet. Tagsüber ist deine Haut externen Abfallstoffen wie Feinstaub, Abgasen usw. ausgesetzt.

Wie reinige ich meine Haut?

  1. Bevor du mit dem Reinigen beginnst, musst du die Poren öffnen. Dazu nimmst du eine heiße Dusche oder befeuchtest deine Haut mit warmem Wasser.
  2. Reibe dann den entsprechenden Gesichtsreiniger in Kreisen über dein Gesicht. Sei dabei vorsichtig, denn die Haut in deinem Gesicht ist sehr empfindlich.
  3. Dann spülst du das Produkt mit kühlem Wasser ab. Das gibt dir ein frisches Gefühl und schließt die Poren.
  4. Die Haut trocken tupfen, nicht reiben.
  5. Nach der Reinigung solltest du ein “sauberes” Gefühl haben.
  6. Hinweis: Wenn sich deine Haut spannt, ist das ein Zeichen für trockene Haut. Das führt schließlich zu einer übermäßigen Talgproduktion (d.h. der Reparaturmechanismus der Haut setzt ein).).

Tipps zum Reinigen:

2. Schrubben (oder Peeling)

Das Peeling entfernt abgestorbene Hautzellen und macht so den Weg für gesunde Zellen frei. Auch Schmutz, der tiefer in den Poren sitzt, wird durch das Peeling entfernt, so dass die Poren besser “atmen” können, was letztlich für weniger subkutane Entzündungen (Pickel).

→ Lies weiter: Die besten Gesichtspeeling für Männer

Wie exfoliere ich meine Haut?

  1. Wie bei der Reinigung funktioniert das Peeling am besten, wenn die Poren offen sind. Dazu erwärmst du dein Gesicht mit warmem Wasser oder einem Handtuch.
  2. Dann reibe das Peeling sanft über dein Gesicht oder den Bereich, den du rasieren willst.
  3. Achte besonders auf deine Nase und Stirn, denn dort befinden sich die meisten abgestorbenen Hautzellen und verstopften Poren.
  4. Wenn du fertig bist, spülst du das Peeling mit kaltem Wasser ab und tupfst dein Gesicht trocken (nicht reiben!).
  5. Das Peeling sollte in Maßen erfolgen, idealerweise nicht mehr als dreimal pro Woche und auf keinen Fall mehr als einmal pro Tag (siehe unten für die beste Routine für deinen Hauttyp).

Peeling-Tipps

3. Hydratisierend (oder feuchtigkeitsspendend)

Die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen bedeutet, eine Feuchtigkeitscreme aufzutragen, damit dein Gesicht den ganzen Tag über gut vor dem Austrocknen geschützt ist.

Wenn du die Haut langfristig mit Feuchtigkeit versorgst, erhältst du eine stärkere Haut und mehr Elastizität und verzögerst sogar die Hautalterung (auch wenn dies hauptsächlich genetisch bedingt ist).

Wenn du älter wirst, produzierst du weniger Kollagen (Bindegewebe im Körper), sodass deine Hautzellen weniger Feuchtigkeit speichern.

Deshalb ist eine frühzeitige Feuchtigkeitszufuhr einer der wichtigsten Schritte für eine gute Hautpflege.

Wie versorge ich meine Haut mit Feuchtigkeit?

  1. Tragen Sie die Feuchtigkeitscreme oder Tagescreme nach dem Waschen oder Peeling auf und sobald Ihr Gesicht trocken ist (durch Abtupfen).
  2. Trage das Produkt auf dein gesamtes Gesicht (Nase, T-Zone, Wangen, Kieferpartie, Stirn) und deinen Hals auf. Hinweis: Die Haut unter deinen Augen (die “Kreise”) ist sehr empfindlich, also behandle sie mit Vorsicht.
  3. Du brauchst nur eine mäßige Menge an Creme, auch wenn sie schnell einzieht.
  4. Achte darauf, dass du überall die gleiche Menge an Sahne verwendest.
  5. Gib der Creme Zeit, um richtig einzuziehen.

Tipps für die Feuchtigkeitszufuhr

Hautpflege für Männer an sonnigen Tagen

UV-Strahlung ist dein bester Freund und größter Feind zugleich. Eine “gesunde” Bräune ist für viele das Ziel, aber UV-Strahlung ist die Ursache Nummer 1 für die Hautalterung.

Das liegt daran, dass UV-Strahlung die Haut austrocknet. Wenn du also braun werden willst, sei nicht zu eifrig und gehe es langsam an, anstatt zu versuchen, deine Haut innerhalb weniger Tage deutlich zu färben.

Zusätzlich zu den drei oben genannten Schritten (Reinigung, Peeling und Feuchtigkeitspflege) kannst du an sonnigen Tagen auch eine Feuchtigkeitscreme mit zusätzlichem LSF verwenden.

Was bedeutet SPF? SPF (Sun Protection Factor) steht für die Zeit, die du länger in der Sonne sein kannst, als wenn du keine Creme mit einem bestimmten SPF verwendest. Also ein LSF von 15 = 150 Minuten länger in der Sonne. Der LSF funktioniert aufgrund der Inhaltsstoffe in der Creme, die UV-Strahlen absorbieren. Du solltest wissen, dass du mit einer Creme keinen 100%igen UV-Schutz erreichen kannst. Sieh sie also als Hilfsmittel, nicht als das A und O.

Wenn du dich länger als 30 Minuten in der Sonne aufhältst, solltest du eine Creme mit mindestens LSF 15 verwenden. Solche Cremes enthalten Chemikalien, deshalb solltest du die Sonnencreme danach immer gründlich mit Wasser abspülen.

Dunkle Augenringe? Benutze Augencreme.

Dunkle Augenringe sind das Ergebnis einer zu kurzen Nachtruhe. Unter dieser dünnen Haut unter den Augen befinden sich kleine Blutgefäße, die den Blutfluss erschweren.

Blutzellen können sich daher in der Haut um diese Blutgefäße herum ansammeln (im “Kreis”).

Während des Schlafs versucht dein Körper, die Blutzellen mithilfe von Enzymen abzubauen, wodurch die Blaufärbung entsteht.

Dunkle Augenringe nehmen tagsüber ab, weil die Blutzirkulation aktiver ist als im Schlaf.

Die Inhaltsstoffe der Augencreme, in der Regel Koffein, regen die Durchblutung und Entwässerung an und lassen die Augenringe schneller verschwinden.

Anti-Aging-Creme / Anti-Falten-Creme

Es gibt kein Zaubermittel, das dem natürlichen Prozess der Haut entgegenwirkt, aber du kannst deine Haut im Alter so gesund wie möglich halten.

Versuche, die Anti-Falten-Creme kurz vor dem Schlafengehen aufzutragen, da dein Körper nachts Erholungsprozesse einleitet.

Auf deinen Hauttyp zugeschnittene Routinen

Verschiedene Hauttypen brauchen eine unterschiedliche Routine, um die Haut gesund zu halten. Beständigkeit ist hier wichtig, also versuche, dich an eine Routine zu halten, wenn du einmal angefangen hast. Es ist ein langsamer Prozess, aber irgendwann wirst du einen deutlichen Unterschied sehen und deine Haut wird sich gesünder anfühlen.

Hinweis: Für jeden Hauttyp gibt es entsprechende Produkte, die für seine speziellen Bedürfnisse entwickelt wurden. Achte also darauf, dass du ein Reinigungsmittel für trockene, fettige oder gealterte Haut verwendest.

Das Gleiche gilt für Peelings, Nachtcremes und Feuchtigkeitscremes. Deshalb ist es wichtig, dass du genau weißt, welchen Hauttyp du hast, bevor du eine Hautpflegeroutine erstellst.

Hautpflege für normale Haut

Hautpflege für fettige Haut

Hautpflege für trockene und empfindliche Haut

Hautpflege für Mischhaut

Hautpflege für zu Akne neigende Haut

Leider können wir dir in diesem Bereich keinen Rat geben, weil wir nicht wissen, in welchem Ausmaß du unter Akne leidest. Das kann von Person zu Person sehr unterschiedlich sein.

Du solltest das mit deinem Arzt besprechen, der dich dann an einen Dermatologen überweisen wird. Was wir dir sagen können, ist, dass die meisten Wundermittel zu schön sind, um wahr zu sein.

Eine gute Ernährung, ein aktiver Lebensstil und ausgeglichene Hormone sind die besten Dinge, auf die du dich jetzt konzentrieren kannst.

Hautpflegetipps für Männer

Unabhängig davon, ob du derzeit eine tägliche Hautpflegeroutine befolgst oder nicht, kannst du mit der Anwendung dieser Tipps sofort beginnen, um die Gesundheit deiner Haut zu verbessern.

Geschichte der Hautpflege

Gesunde Haut ist schon seit der Antike ein Ziel der Menschen. Die Römer hatten eine Vorliebe für Bäder, in denen sie sich für längere Zeit mit Ölen und Blumen verwöhnten, in der Hoffnung, eine strahlende Haut zu bekommen.

Das Öl wurde verwendet, um die Haut zu massieren und die Blutzirkulation anzuregen. Die Ägypter sind auch bekannt für die Verwendung Kohl, eine Mischung aus Mandeln, Kupfer und Asche, um ihre Augen zu akzentuieren.

Vor einigen tausend Jahren tauchten die ersten Hautpflegerituale und “Produkte” auf.

Natürliche Inhaltsstoffe wie Olivenöl, Sesamsamen und Blütenblätter wurden zur Herstellung aromatischer Cremes verwendet, von denen die Menschen glaubten, dass sie gegen die Hautalterung helfen würden.

Der Wunsch nach einem gesunden Aussehen ist daher tief verwurzelt, und heute boomt die Hautpflegebranche - so sehr, dass im Jahr 2008, während der Finanzkrise, die Umsätze in diesem Markt sogar stiegen, während der Rest der Wirtschaft zu kämpfen hatte.

Zusammenfassung

Die Haut ist ein lebendiger Organismus, der gesunde Ernährung braucht, um gesund und vital zu bleiben.

Aber da wir heute äußeren Faktoren ausgesetzt sind, die die menschliche Haut nicht gut verträgt, ist es sinnvoll, die Hautpflege in deine tägliche Routine aufzunehmen.

Gute Hautpflege ist nicht kompliziert, aber sie erfordert Beständigkeit, um ihre langfristigen Vorteile wirklich zu erleben.

Bevor du mit einer Pflegekur beginnst, solltest du wissen, welchen Hauttyp du hast, damit du die Produkte kaufen kannst, die am besten zu dir passen. Jede Routine sollte Reinigung, Peeling, Feuchtigkeitspflege und Prävention beinhalten.

Du solltest auch daran denken, ausreichend Wasser zu trinken, aktiv zu bleiben, um die Blutzirkulation zu fördern und dich ausgewogen zu ernähren.

Ich hoffe, dieser Leitfaden hat dir neue Einblicke gegeben und dich davon überzeugt, eine Hautpflegekur zu machen. Es ist nie zu spät!

Viel Glück!

Beste Hautpflege für Männer

Jetzt, da du weißt, wie die Haut funktioniert und was dein Hauttyp ist, kannst du mit einer gesunden Routine beginnen.

Die Produkte der folgenden Marken sind mit hochwertigen Inhaltsstoffen formuliert und gelten als die besten für jeden Hauttyp.

Beste Gesichtsreinigung für alle Hauttypen)

Beste Gesichtsreinigung für empfindliche Männerhaut

Beste Gesichtscreme für fettige Haut

Beste Anti-Aging-Gesichtscreme

Bestes Serum für gesunde Haut